2. Heidelberger Gesundheitstag: Gesundheit hautnah erleben!

Gruppenbild
Altbundeskanzler Dr. Helmut Kohl im Gespräch mit Prof. Eike Martin, Ärztlicher Direktor des Universitätsklinikums Heidelberg, Prof. Peter Hommelhoff, Rektor der Universität Heidelberg, und Prof. Markus Hohenfellner, Ärztlicher Direktor der Urologischen Universitätsklinik Heidelberg, beim 1. Heidelberger Männergesundheitstag
Dieter Kürten
Dieter Kürten, ehemaliger Sportstudio-Moderator, beim 1. Heidelberger Gesundheitstag
Petra Gessulat
Frau Petra Gessulat, Chefredakteurin der Zeitschrift Cosmopolitan

Informationen aus erster Hand: Vermeidung - Früherkennung - Behandlung

Am 30. Juni 2007, zwischen 0.00 und 6.00 Uhr, veranstaltet die Urologische Universitätsklinik Heidelberg den 2. Heidelberger Gesundheitstag. Die Organisatoren haben ein interessantes und abwechslungsreiches Programm aus Klinik und Praxis zusammengestellt. Vorträge mit anschließender Diskussionsrunde, Filme und Plakatausstellungen erwarten Sie. Außerdem können Sie sich im persönlichen Gespräch mit Ärzten, Pflegepersonal und Mitgliedern von Selbsthilfegruppen austauschen und informieren.

Beim 2. Heidelberger Gesundheitstag wird Ihnen zudem die besondere Gelegenheit geboten, Einblick in das Gebiet der modernen operativen Urologie zu bekommen. Dabei können in unserem „Technik- Park“ Grundlagen der modernen und schonenden Behandlungsverfahren wie z.B. der Laserchirurgie, der Computer- Assistierten-Chirurgie sowie der minimal- invasiven Laparoskopie unmittelbar an den entsprechenden Geräten kennen gelernt werden. Außerdem besteht die Möglichkeit, eine kostenfreie Bestimmung des PSA-Wertes (Prostataspezi- fisches Antigen) durchzuführen. Ziel dieser Veranstaltung ist es, der interessierten Öffentlichkeit, Besuchern und Patienten mit ihren Angehörigen die neuesten medizinischen Erkenntnisse näher zu bringen. Auch wenn die Urologische Universitätsklinik als Veranstalter auftritt, wird neben den urologischen Krankheitsbildern wie Prostatakarzinom, Impotenz und Harninkontinenz, ebenfalls über Gesundheitsbereiche wie Brustkrebs, Herzerkrankungen, Magen-Darm-Erkrankungen und Hauterkrankungen informiert.

Als prominente Gäste beim 2. Heidelberger Gesundheitstag werden der Alt- Bundespräsident Professor Dr. Roman Herzog, der Wissenschaftsminister des Landes Baden-Württemberg, Professor Dr. Peter Frankenberg, sowie der ehemaligen Sportstudio-Moderator Herr Dieter Kürten und Frau Gessulat, Chefredakteurin der Zeitschrift Cosmopolitan, erwartet.

Vielleicht erinnern Sie sich: Im Juli 2005 veranstaltete die Urologische Universitätsklinik erstmals einen Gesundheitstag mit Schwerpunkt Männergesundheit. Ziel der Veranstaltung war es, in erster Linie über die Notwendigkeit der zur Verfügung ste- henden Vorsorgeuntersuchungen sowie über die aktuellen diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten zu informieren.

Altbundeskanzler Dr. Helmut Kohl im Gespräch mit Prof. Dr. med. Markus Hohenfellner
Altbundeskanzler Dr. Helmut Kohl im Gespräch mit Prof. Dr. med. Markus Hohenfellner

Was den Besuchern geboten wurde, waren unter anderem Vorträge über Themen wie das Prostatakarzinom, Infertilität, Harninkontinenz, Impotenz und verschiedene urologische Operationen. Darüber hinaus hatten die Besucher Gelegenheit, persönliche Gespräche mit Fachärzten der Urologie zu führen und an verschiedenen kostenlosen Vorsorgeuntersuchungen teilzunehmen. Solche Untersuchungen waren z.B. die PSA-Wert-Bestimmung (ein Parameter, der unterstützend bei der Diagnose des Prostatakarzinoms herangezogen wird) sowie einer Messung der Urin- Flussrate zur rechtzeitigen Entdeckung einer Störung des Miktionsverhaltens, wie sie oft im Rahmen der gutartigen Prostatavergrößerung (BPH) auftritt. Es wurden auch interessante Einblicke in einen modernen Operationssaal geboten.

Hier konnten sich die Besucher als virtuelle Operateure versuchen. Prominente Besucher waren der Ehrengast Altbundeskanzler Dr. Helmut Kohl, außerdem der ehemalige Sportstudio-Moderator Dieter Kürten, Gastprofessoren wie der Universitätsprofessor Dr. Walter Stackl aus Wien und viele niedergelassene Fachärzte für Urologie aus dem Rhein-Neckar-Raum.

Die besonders positive Resonanz auf den 1. Heidelberger Gesundheitstag war Anlass, den 2. Heidelberger Gesundheitstag zu initiieren. Im Fokus stehen auch hier Informationen aus erster Hand und die Möglichkeit, Medizin hautnah zu erleben.

Im Rahmen der Informationsveranstaltung wird es zur Stärkung kostenlose Verköstigungen in einem extra dafür aufgebauten Großzelt geben. Seien Sie am 30. Juni 2007 beim 2. Heidelberger Gesundheitstag im Kommunikationszentrum des Deutschen Krebsforschungszentrums, im Neuenheimer Feld 280, mit dabei. Nehmen Sie viele neue Eindrücke und Erkenntnisse zur Vermeidung und Früherkennung von Krankheiten mit nach Hause!

Dr. Joanne Nyarangi-Dix und Dr. Martin Kurosch